Elf Teams aus Bochum bei der „Klima Challenge RUHR“: Unterstützer gesucht

Foto: Titelbild der Aktion

Schulen, Studierende, Nachbarschaftsnetzwerke, Institutionen und Vereine – insgesamt elf Teams aus Bochum nehmen an der Klima Challenge RUHR des Regionalverbandes Ruhr teil. Sie sind angetreten, um sich das nötige Geld für die Umsetzung ihrer grünen Projektideen zu erspielen. Insgesamt geht es um bis zu 100.000 Euro Fördergeld. Alle Bürgerinnen und Bürger aus Bochum sind aufgerufen, eines der Teams zu unterstützen und beim Spiel der grünen Ideen mitzumachen.

Was heute noch Zukunftsmusik ist, kann durch die Klima Challenge RUHR des RVR Realität werden: Denn jedes der elf teilnehmenden Teams tritt bei der Klima Challenge RUHR an, um gemeinsam mit Unterstützern das nötige Geld für seine grüne Projektidee zu erspielen. Dabei vertrauen die Teams insbesondere auf die Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Den Projektideen sind dabei kaum Grenzen gesetzt: Eine Solaranlage sorgt für eigenen Strom im Schulgarten? Eine eigene Speicher- und Aufbereitungsanlage für Trink- und Nutzwasser für einen Gemeinschaftsgarten? 

Wer ein Team und dessen Projekt unterstützen will, muss selbst für den Klimaschutz aktiv werden. Und das geht so:

  1. Lieblingsprojekt unter www.ruhr2022.de auswählen,
  2. sich als Spieler auf der Website registrieren und
  3. in der Spielphase von Samstag, 9. März, bis Samstag, 6. April, Punkte sammeln für ein grünes Lieblingsprojekt.

Punktesammeln geht ganz nebenbei. Immer dann, wenn man als Spieler in seinem Alltag klimafreundlich unterwegs ist, postet man diese Aktion in seinen Spieler-Account auf www.ruhr2022.de. Und das geht so: Das Auto bleibt stehen und man nimmt das Rad, man macht das Licht aus, wenn man den Raum verlässt oder verzichtet beim Einkauf ganz auf Plastik. Dafür stehen den Spielerinnen und Spielern die Kategorien „Mobilität“, „Energie“, „Konsum und Leben“ zur Verfügung.

Findet man seine Aktion nicht in den Kategorien oder möchte seinen Klima-Tipp oder ein leckeres veganes Rezept mit den anderen Spielern teilen, punktet man in der Kategorie „Inspiration“. Natürlich gibt es auch hierfür pro Post einen Punkt für das unterstützte Projekt.   
Je mehr Punkte auf dem Konto des Lieblingsprojekts eingehen, umso höher steigt der Förderanteil des Projekts gemessen an der Gesamtfördersumme.

Alle Infos zur Klima Challenge RUHR, den teilnehmenden Teams und Projekten gibt es unter www.ruhr2022.de. Die Spielerregistrierung ist ab sofort möglich.

(5. März 2019)



Die Stadt Bochum auf facebook   Folge der Stadt Bochum auf Twitter   Die Stadt Bochum auf YouTube   Folge der Stadt Bochum auf Instagram   Die Stadt Bochum auf flickr

 
Werbepartner