Kosmetikstudios, Fußpflegestudios und Nagelstudios

Eine kosmetische Behandlung, eine Massage und die Pflege der Haut oder der Fingernägel sind in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken.
Fußpflege oder die Behandlung der Füße, um das "Gehen" wieder zu erleichtern sind uns sehr wichtig geworden.

Wer macht was in der Fußpflege?

Als kosmetische Fußpflege wird die Pflege von Haut und Nägeln am gesunden Fuß bezeichnet. Die kosmetische Fußpflege setzt keine Ausbildung voraus.

Die medizinische Fußpflege umfasst darüber hinaus auch Behandlungsmaßnahmen oder Pflegemaßnahmen zum Beispiel bei eingewachsenen Fußnägeln oder von Hühneraugen. Eine Betätigung als medizinische Fußpflegerin / medizinischer Fußpfleger setzt eine Ausbildung voraus. Es gibt dafür eine Vielzahl von Ausbildungseinrichtungen, eine staatlich anerkannte Ausbildung kann dort für Nordrhein Westfalen (NRW) aber nicht erworben werden.

Darüber hinaus gibt es inzwischen eine staatlich anerkannte Ausbildung zur Podologin / zum Podologen. Eine Podologin / ein Podologe, darf auf ärztliche Verordnung auch krankhafte Veränderungen an den Füßen oder Nägeln behandeln. So zum Beispiel chronische Hautwunden bei Diabetikern oder bei venösen Durchblutungsstörungen. Ärztliche Verordnungen für medizinische Fußpflege werden von den Krankenkassen inzwischen nur noch mit podologischen Praxen abgerechnet.

Alle genannten Einrichtungen sind nach der Hygieneverordnung NRW  zur Einhaltung von Hygienemaßnahmen verpflichtet. Die Einhaltung der Hygienemaßnahmen wird vom Gesundheitsamt überprüft.

Es gibt dabei grundlegende Hygieneregeln, die bei der Arbeit in den Studios immer zu beachten sind. Jede Kundin / jeder Kunde sollte folgende Fragen mit "Ja" beantworten können, wenn sie / er das Studio verlässt:

Konnten Sie alle Fragen mit "Ja" beantworten? Dann können Sie davon ausgehen, dass in Ihrem Studio grundsätzlich hygienisch gearbeitet wird.

Falls Sie die Hygieneverordnung als Broschüre bestellen wollen, haben Sie unter folgendem Link die Möglichkeit dazu: www.mgsff.nrw.de/gesundheit/publikationen.htm

Noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an...!


Die Stadt Bochum auf facebook   Folge der Stadt Bochum auf Twitter   Die Stadt Bochum auf YouTube   Folge der Stadt Bochum auf Instagram   Die Stadt Bochum auf flickr

Impressum
 
Werbepartner