Zuschuss

Einen Anspruch auf Zuschuss zu den Betreuungskosten in Kindertagespflege haben Eltern und allein Erziehende wenn sie einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder sie aufnehmen wollen, sich in einer beruflichen Bildungsmaßnahme, in einer Schulausbildung oder Hochschulausbildung befinden oder an Maßnahmen zur Eingliederung in Arbeit im Sinne des Vierten Gesetzes für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt teilnehmen.

Elternbeitrag

Nach der Elternbeitragssatzung werden für den Besuch einer Kindertageseinrichtung und / oder für die Inanspruchnahme eines Angebotes der Kindertagespflege monatlich öffentlich-rechtliche Beiträge erhoben. Diese Beiträge erhebt das Jugendamt der Stadt Bochum als örtlicher Träger der öffentlichen Jugendhilfe.

Besuchen mehrere Kinder einer Familie gleichzeitig eine Kindertageseinrichtung - gleichgültig, ob es dieselbe oder eine andere Einrichtung ist - un/oder nutzen ein Angebot der Kindertagespflege, so entfallen die Beiträge für das zweite und jedes weitere Kind. Der Elternbeitrag ist jedoch für das Kind mit dem höheren Beitragssatz zu zahlen.

Das Jugendamt kann auf Antrag den Beitrag ganz oder teilweise erlassen, wenn die finanzielle Belastung dem Personensorgeberechtigten nicht zuzumuten ist. Der Antrag ist, nachdem ein Beitrag festgesetzt wurde, bei dem Jugendamt, ihres Wohnortes zu stellen (§ 6 Absatz 3 Elternbeitragssatzung in Verbindung mit § 90 Absatz 3 Achtes Sozialgesetzbuch (SGB VIII).

Die Höhe der Elternbeiträge ergibt sich aus der Anlage 1 der Elternbeitragssatzung.

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Antragstellung.


Die Stadt Bochum auf facebook   Folge der Stadt Bochum auf Twitter   Die Stadt Bochum auf YouTube   Folge der Stadt Bochum auf Instagram   Die Stadt Bochum auf flickr

Impressum
 
Werbepartner