Projekte

E-Bike Garage

E-Bike Garage


In Bochum steht seit Anfang November die erste von insgesamt fünf "E-Bike Garagen". Am Technologiequartier kann die Garage seitdem bestaunt und getestet werden. Weitere folgen in den nächsten Monaten.
Die E-Bike-Garage soll als Teil einer zukunftsorientierten städtischen Mobilitätsstrategie dazu beitragen, E-Bikes (Pedelecs) zum Alltagsfahrzeug zu machen - im täglichen Berufs-, Einkaufs- und Freizeitverkehr. Auftraggeber ist die Stadt Bochum. Produziert wird sie von dem innovativen Start-Up Unternehmen „GEMBO“.

mehr Informationen

 

Sammelprojekt Klima und Energie

Das Sammelprojekt Klima und Energie dient der Darstellung und Bündelung aller energie- und klimarelevanten Projekte der Bochumer Stadtverwaltung wie auch der Vorhaben externer Akteure (Stadtwerke, Wohnungsbaugesellschaften et cetera). Hier soll eine Netzwerkarbeit etabliert werden, die den Übergang zu einer emissionsarmen Wirtschaft unterstützt, die Nutzung erneuerbarer Energieträger und die Energieeffizienz fördert sowie das Verkehrswesen modernisiert und nachhaltiger gestaltet. Gleichzeitig dient das Sammelprojekt als Datenbasis zur Entwicklung und Konzeption bestehender und weiterer Klimaschutzmaßnahmen.

In regelmäßigen Sachstandskonferenzen findet unter allen Akteuren ein regelmäßiger Austausch statt um das gesammelte Spektrum mit weiteren geplanten Vorhaben zu aktualisieren, die bekannten fortzuschreiben und die Vernetzung im Sinne einer synergetischen Anwendung herzustellen.

Ansprechpartnerin: Andrea Niemeyer, Telefon 0234 / 910-23 54
klimaschutz@bochum.de

ALTBAUNEU® – Stadt Bochum bietet Unterstützung bei der energetischen Gebäudesanierung!

Logo AltBauNeu
ALTBAUNEU® ist eine Initiative von Städten und Kreisen zur energetischen Gebäudesanierung in NRW. Neben der Stadt Bochum haben sich 14 weitere Kommunen und Kreise aus Nordrhein-Westfalen zusammengeschlossen, um bei der energetischen Sanierung von Gebäuden umfassende Hilfestellung zu leisten. Ziel ist es, eine flächendeckende Erschließung der energetischen Modernisierungspotentiale im Wohngebäudebestand zu erreichen und so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Zudem stellen wir im Rahmen des Projektes zahlreiche Informationsmaterialen zu unterschiedlichen Sanierungsthemen (Faltblätter, Broschüren, Ratgeber) zur Verfügung.
Klicken Sie einfach mal rein in das Internetportal. Es lohnt sich.

Ansprechpartner: Frank Frisch, Telefon 0234 / 910-14 13
klimaschutz @bochum.de

ÖKOPROFIT®

Logo Ökoprofit
Die Stadt Bochum unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung betrieblichen Umweltschutzes. Betriebe verschiedener Branchen und Größen können sich an ÖKOPROFIT® Bochum beteiligen.

ÖKOPROFIT® zeichnet sich durch seine Umsetzungsstärke aus:
Gemeinsam mit den beteiligten Unternehmen werden öko-effiziente praxisnahe Maßnahmen erarbeitet und umgesetzt, mit denen die Unternehmen Betriebskosten sparen und dabei die Umwelt entlasten. Allein in NRW haben sich über 1 500 Betriebe in den vergangenen 14 Jahren am Erfolgsprojekt ÖKOPROFIT® beteiligt. Dabei wurden folgende (jährliche) Einsparungen erzielt:

CO2: 225 000 Tonnen

Energie: 600 Millionen kWh

Wasser: 3,3 Millionen m³

Restmüll: 42 500 Tonnen

Kostensenkung für die Betriebe: 60 Millionen EUR/Jahr

Mehr Informationen zum Projekt ÖKOPROFIT® erhalten Sie unter www.oekoprofit-nrw.de

Details zur ersten Runde ÖKOPROFIT in Bochum finden Sie hier

Ansprechpartner/in:

Philipp Schuster, Telefon 0234 / 910-12 55
klimaschutz@bochum.de

Frau Dr. Renners, Wirtschaftsförderung Bochum GmbH, Telefon 0234 / 61063-163
Maria.renners@wifoe-bochum.de

klimametropole RUHR 2022 – die regionale Initiative für Klimaschutz

Viele Regionen in Europa haben Umbrüche und Wandel erlebt, doch in kaum einer Region war der Wandel so radikal wie in der Metropole Ruhr. Die industrielle Revolution ließ vor rund 150 Jahren die Region an Ruhr und Emscher explosionsartig wachsen und wandelte den ländlichen Raum in eine urbane hochindustrialisierte Metropole. Später erfand sich die Region nach der Schließungswelle der Zechen und Stahlwerke als moderne Industrieregion neu.
 
Nun steht die Region vor der nächsten Herausforderung: Die Zukunft der 5,1-Millionen-Menschen-Metropole klimagerecht zu gestalten. Hierzu braucht es Ideen, Engagement und Tatkraft, um die Entwicklung in der Region auf den Weg zu bringen. Wie wollen wir Energie produzieren? Wie gestalten wir die Mobilität der Zukunft? Wie können wir Lebensqualität und Klimaschutz in Einklang bringen? Wie können wir effizienter produzieren? Was können wir Zuhause oder direkt vor unserer Haustür verändern?

Wir haben dazu keine Patentlösung. Aber gemeinsam mit den 11 kreisfreien Städten und vier Landkreisen der Metropole Ruhr, Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen sowie 5,1-Millionen Menschen aus knapp 200 Nationen arbeiten wir im Rahmen des Dekadenprojekts klimametropole RUHR 2022 gemeinsam an einer Lösung.

Wir wollen neue Perspektiven entwickeln. Voneinander lernen. Ideen ausprobieren und gute Projekte weitertragen.
 
Unter der Trägerschaft des Regionalverbandes Ruhr bündelt die klimametropole RUHR 2022  klimapolitische Initiativen und Projekte und macht diese sichtbar. Weitere Informationen zur klimametropole RUHR 2022 und den aktuellen Aktivitäten und Projekten finden Sie unter www.ruhr2022.de.

Ansprechpartner: Philipp Schuster, 0234/ 910-12 55
klimaschutz@bochum.de



Die Stadt Bochum auf facebook   Folge der Stadt Bochum auf Twitter   Die Stadt Bochum auf YouTube   Folge der Stadt Bochum auf Instagram   Die Stadt Bochum auf flickr

 
Werbepartner