6. Langer Tag der StadtNatur

Bochumer Umwelttag 2019

Bitte unbedingt vormerken: 14. und 15. Juni 2019!


Seit vielen Jahren ist es in Bochum Tradition zum Internationalen Tag der Umwelt - dem 5. Juni - ein Thema aus dem weiten Spektrum des Umweltschutzes mit einer großen Veranstaltung in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu bringen. Auch in diesem Jahr stellt das Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Bochum den Umwelttag erneut unter das Motto „Langer Tag der StadtNatur in Bochum“.

Bochum ist eine grüne Stadt mitten im Ruhrgebiet. Bekannt sind die meisten Parks und Grünanlagen, aber es gibt auch viele andere unbekannte Stellen im Stadtgebiet, wo man Natur entdecken und erleben kann. Um die Schönheit und Bedeutung der Natur im urbanen Umfeld stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen, wurden bereits 2013, 2015, 2016, 2017 sowie 2018 „Lange Tage der StadtNatur“ mit zahlreichen Veranstaltungen für Jung und Alt angeboten. Aufgrund der positiven Resonanz möchte das Umwelt- und Grünflächenamt diesen Natur-Event zum sechsten Mal in Bochum ausrichten. Als Termin ist der 14. und 15. Juni 2019 vorgesehen.

Nicht an einer zentralen Stelle, sondern in möglichst vielen Bochumer Stadtteilen sollen wieder vielfältige Informations- und Aktionsangebote den Besuchern die Gelegenheit bieten, ihre StadtNatur auf unterschiedlichste Art und Weise zu erleben, zu erfahren beziehungsweise kennen zu lernen. In diesem Jahr soll der Natur-Event allerdings einen besonderen thematischen Schwerpunkt haben. Die Nachrichten über das Insektensterben haben viele Menschen aufgeschreckt. Bienen, Hummeln, Schmetterlinge & Co sind für unser Ökosystem lebensnotwendig. Sie und ihre Lebensräume sind wichtiger Bestandteil der StadtNatur, für die sich die Stadt Bochum mit unterschiedlichen Maßnahmen einsetzen möchte. Im besonderen Blickpunkt des diesjährigen Natur-Events sollen daher Angebote für Jung und Alt sein, die sich mit der Bedeutung und Schönheit der Insektenvielfalt und deren Lebensräumen sowie Möglichkeiten des aktiven Insektenschutzes in der StadtNatur beschäftigen. Dies können zum Beispiel Führungen und naturkundliche Wanderungen durch Parkanlagen, Obstwiesen und Gärten, Nachtwanderungen und Naturmeditationen sein. Angebote zum Forschen und Entdecken wie Wiesenerkundungen, Vogelstimmenexkursionen sowie Mitmach-, Spiel- und Bastelangebote in der Natur sind ebenfalls erwünscht. Aber auch Blühwiesenfeste, Fortbildungen zum naturnahen- und insektenfreundlichen Gärtnern, Pflanzaktionen und Umweltrallyes wären ein schönes Angebot. Darüber hinaus können Aktionen und Projekte von Kindergärten und Schulen vorgestellt werden.

Ein solch vielfältiges Programm kann das Umwelt- und Grünflächenamt nicht alleine anbieten. Aus diesem Grund werden alle Bochumer Kindergärten und Schulen, Umweltverbände sowie die verschiedensten Organisationen um Mithilfe gebeten. Weitere Personen, Gruppen, Einrichtungen, die bei dem Natur-Event 2019 ebenfalls eine Veranstaltung anbieten oder etwas präsentieren möchten, sind herzlich dazu eingeladen.

Wer als Veranstalter beim „6. Langen Tag der StadtNatur“ mitmachen möchte, kann seine Anmeldung bereits jetzt mit Hilfe des Anmeldeformulars dem Umwelt- und Grünflächenamt senden.

Weitere Informationen gibt es beim Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Bochum, Technisches Rathaus, Hans-Böckler-Straße 19, 44777 Bochum, Telefon 0234 / 910-24 58, E-Mail: rbrandenburg@bochum.de, Ansprechpartnerin: Rita Brandenburg.



Die Stadt Bochum auf facebook   Folge der Stadt Bochum auf Twitter   Die Stadt Bochum auf YouTube   Folge der Stadt Bochum auf Instagram   Die Stadt Bochum auf flickr

 
Werbepartner