Wochenmärkte

Fotos von Wochenmärkten - Panoramabild

Alle Wochenmärkte in Bochum

Informationen für Händler und Käufer

Wo und wann finden Wochenmarktveranstaltungen statt?

Wochenmärkte im Stadtbezirk Bochum-Mitte
Wochenmarkt Nummer Tag Uhrzeit
Rathausmarkt (Willy-Brandt-Platz) 1 dienstags, freitags 7 bis 14 Uhr
Markt am Bahnhof 14 mittwochs, samstags 7 bis 14 Uhr
Riemke (an der Kirche in Riemke Markt, Herner Straße) 3 mittwochs, samstags 7 bis 13 Uhr
Altenbochum (Friemannplatz) 4 dienstags, freitags 7 bis 13 Uhr
Wochenmärkte im Stadtbezirk Bochum-Wattenscheid
Wochenmarkt Nummer Tag Uhrzeit
Alter Markt (vor dem Gertrudis-Center) 6 dienstags, freitags 7 bis 13 Uhr
Bismarckplatz 7 donnerstags 7 bis 13 Uhr

Günnigfeld (Max-König-Platz)

8 samstags 7 bis 13 Uhr
Wochenmärkte im Stadtbezirk Bochum-Ost
Wochenmarkt Nummer Tag Uhrzeit
Langendreer
(Hauptstraße, Ecke Oberstraße)
10 dienstags, freitags 7 bis 13 Uhr
Werne (hinter dem Amtshaus Werne, Zur Werner Heide) 11 mittwochs, samstags 7 bis 13 Uhr

Wochenmärkte im Stadtbezirk Bochum-Südwest
Wochenmarkt Nummer Tag Uhrzeit
Linden
(Wilhelm-Hopmann-Platz, Hattinger Straße, Ecke Dr.-C.-Otto-Straße)
12 mittwochs, samstags 7 bis 13 Uhr
Weitmar (auf der Matthäusstraße) 13 donnerstags 7 bis 13 Uhr
Weitmar (auf der Pfarrer-Halbe-Straße) 15 dienstags, freitags 7 bis 13 Uhr

 

Was darf verkauft werden?

Grundsätzlich gilt § 67 Gewerbeordnung:
 

(1) Ein Wochenmarkt ist eine regelmäßig wiederkehrende, zeitlich begrenzte Veranstaltung, auf der eine Vielzahl von Anbietern eine oder mehrere der folgenden Warenarten feilbietet:

  1. Lebensmittel im Sinne des § 2 Abs. 2 des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzes mit Ausnahme alkoholischer Getränke; zugelassen sind alkoholische Getränke, soweit sie aus selbstgewonnenen Erzeugnissen des Weinbaus, der Landwirtschaft oder des Obst- und Gartenbaus hergestellt wurden; der Zukauf von Alkohol zur Herstellung von Likören und Geisten aus Obst, Pflanzen und anderen landwirtschaftlichen Ausgangserzeugnissen, bei denen die Ausgangsstoffe nicht selbst vergoren werden, durch den Urproduzenten ist zulässig;
  2. Produkte des Obst- und Gartenbaus, der Land- und Forstwirtschaft und der Fischerei;
  3. rohe Naturerzeugnisse mit Ausnahme des größeren Viehs.

(2) Die Landesregierungen können zur Anpassung des Wochenmarkts an die wirtschaftliche Entwicklung und die örtlichen Bedürfnisse der Verbraucher durch Rechtsverordnung bestimmen, daß über Absatz 1 hinaus bestimmte Waren des täglichen Bedarfs auf allen oder bestimmten Wochenmärkten feilgeboten werden dürfen.

(externer Link zu § 67 Gewerbeordnung)


Nähere Ausführungen hierzu: 

Ordnungsbehördliche Verordnung über die Bestimmung der zusätzlichen Gegenstände des Wochenmarktverkehrs

Wochenmärkte - Voraussetzung für die Anmietung eines Standplatzes

Sie möchten Ihre Ware auf einem oder mehreren Wochenmärkten verkaufen ?

Die CHECK - UP - Liste hilft Ihnen!
 

So geht es :

  • Welchen Wochenmarkt / welche Wochenmärkte möchte ich beschicken?
  • Wie viele Meter (gemessen an der Frontmeterzahl des Standes) benötige ich dafür?
  • Möchte ich eine Dauerzuweisung, also einen Standplatz, der mir immer zusteht, wenn ich bis 8 Uhr aufbaue? Hierbei kann ich monatlich die Rate auf ein Konto der Stadtkasse überweisen oder eine Einzugsermächtigung erteilen.
  • Oder komme ich nicht regelmäßig, zahle meine Gebühren direkt an die Marktaufsicht vor Ort, habe aber keine Gewähr, dass ein Platz für mich frei ist? Hierbei habe ich allerdings keinen Anspruch auf den gleichen Standplatz!


Wenn Sie jetzt noch eine Steuernummer beim Finanzamt beantragen, bleibt nur noch die Frage, ist überhaupt ein passender Standplatz auf dem gewünschten Marktplatz für mich frei?


Hinweis:
Personen, die gewerbsmäßig mit dem Herstellen, Behandeln oder in Verkehr bringen von Lebensmittel  beschäftigt werden, müssen im Besitz einer gültigen Belehrung gem. § 43 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz (IfSG) sein. Die hierzu eingesetzten Verkaufsfahrzeuge- bzw. Stände müssen vom Veterinäramt vorab abgenommen werden."

Dieses beantwortet Ihnen gerne Herr Radtke, unter der Rufnummer 0234 / 910-33 47.
 

Sie können natürlich auch die Marktaufsichten auf den Wochenmärkten direkt ansprechen. Veranstaltungstage und Zeiten können Sie aus der Rubrik "Wo und Wann finden Wochenmarktveranstaltungen statt?"  entnehmen.

Antrag auf einen Wochenmarktstandplatz, Gebührenliste und Satzung

Attraktiv sollen sie sein!

Das Ordnungsamt als Veranstalter der Bochumer Wochenmärkte ist bemüht, die Einrichtung der Märkte sowohl für deren Beschicker (Händler) als auch für deren Kunden so attraktiv wie möglich zu gestalten.

Aus diesem Grunde wurde eine entsprechende Befragung unter den Markthändlern und auch unter deren Kundschaft durchgeführt.

Dabei wurde festgestellt, dass die Problemdarstellungen im Hinblick auf eine attraktive Gestaltung weitestgehend gleich waren.

Beispielhaft und nicht abschließend möchten wir Ihnen einige Maßnahmen nennen:

  1. Verstärktes Hinwirken auf saubere, in baulich ordnungsgemäßem Zustand befindliche Wochenmärkte sowie entsprechende Sauberkeit in deren unmittelbarem Umfeld.
  2. Überprüfung der jeweiligen Parkplatzsituation rund um die Wochenmärkte sowie die Überprüfung der Kontrollnotwendigkeiten hinsichtlich der Einhaltung der Straßenverkehrsordnung (Stichwort "Knöllchen").
  3. Einrichtung von "Marktsprechern" für jeden Markt.
  4. Prüfung der Aufstellung der Standplätze und gegebenenfalls Umstellung, um den jeweiligen Wochenmarkt attraktiver für den Kunden zu gestalten.

Falls Sie weitere Anregungen, Vorschläge oder Kritik anreichen möchten, senden Sie uns doch eine E-Mail, schreiben Sie uns, kommen Sie vorbei oder rufen Sie einfach an.

Ihnen helfen gerne:

Herr Radtke
Telefon: 0234 / 910-33 47
E-Mail: MRadtke@bochum.de

Herr Benninghaus
Telefon: 0234 / 910-36 84
E-Mail: HBenninghaus@bochum.de
 

oder Sie kommen während der Öffnungszeiten im Büro vorbei.

Wochenmärkte - Besondere Regelungen

Festsetzung von Wochenmarktveranstaltungen
 - soweit das Ordnungsamt Veranstalter ist -

Verlegungen von Wochenmarktveranstaltungen aufgrund von Feiertagen und anderweitiger Veranstaltungen im Jahr 2019


Feiertage

Die auf Karfreitag (19. April 2019) fallenden Wochenmärkte werden auf den 18. April 2019 vorverlegt.

Der auf Allerheiligen (1. November 2019) fallende Wochenmarkt Alter Markt wird zudem auf den 31. Oktober 2019 vorverlegt. Die restlichen auf Allerheiligen fallenden Wochenmärkte fallen ersatzlos aus.

Zusätzlicher Hinweis: Der Wochenmarkt Bismarckplatz fällt am 18. April 2019 und am 31. Oktober 2019 aus.

Andere Wochenmärkte, die auf gesetzliche beziehungsweise religiöse Feiertage fallen,

  • Neujahr, 1. Januar 2019
  • Tag der Arbeit, 1. Mai 2019
  • Christi Himmelfahrt, 30. Mai 2019
  • Fronleichnam, 20. Juni 2019
  • Tag der deutschen Einheit, 3. Oktober 2019
  • 1. Weihnachtsfeiertag,  25. Dezember 2019
  • 2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember 2019

werden nicht verlegt beziehungsweise nachgeholt.


Zusätzliche Regelungen für die Wochenmärkte Alter Markt und Linden

Der Wochenmarkt Alter Markt muss wegen

  • der Gertrudiskirmes (16.  bis  24. März 2019) am 15., 19. und 22. März 2019 sowie
  • der Herbstkirmes in Wattenscheid (3. bis 6. Oktober 2019) am 4. Oktober 2019

auf den Parkplatz des August-Bebel-Platzes verlegt werden.

Der Wochenmarkt Linden muss wegen

  • der Frühjahrskirmes Linden (17. – 20. Mai 2019) am 18. Mai 2019 und der Lindener Meile (14. – 15. September 2019) am 14. September 2019 auf den Platz “Am Poter“ verlegt werden.


Die Stadt Bochum auf facebook   Folge der Stadt Bochum auf Twitter   Die Stadt Bochum auf YouTube   Folge der Stadt Bochum auf Instagram   Die Stadt Bochum auf flickr

 
Werbepartner