Innovative und einzigartige "E-Bike Garage" aus Bochum bietet sicheren Stellplatz und Strom für den Akku



Dritte E-Bike-Garage am William-Shakespeare-Platz

Nach der Aufstellung  der zweiten E-Bike-Garage am Bochumer Rathaus, Willy-Brandt-Platz Ecke Viktoriastraße, gibt es seit Dienstag, 2. April 2019, die dritte Garage am William-Shakespeare-Platz an der Königsallee gegenüber dem Schauspielhaus.

Zweite E-Bike-Garage im Zentrum Bochums aufgestellt

Nach der Eröffnung der ersten E-Bike-Garage im vergangenen November am Technologiequartier steht nun seit Dienstag,
22. Januar 2019, die zweite von insgesamt fünf Garagen direkt im Zentrum Bochums. Am Willy-Brandt-Platz Ecke Viktoriastraße können ab sofort E-Bikes kostenlos eingeschlossen und geladen werden.


Erste E-Bike Garage seit November 2018 am Technologiequartier

E-Bike Garage

In Bochum steht seit Anfang November 2018 die erste von insgesamt fünf "E-Bike Garagen". Am Technologiequartier kann die Garage seitdem bestaunt und getestet werden. Weitere folgen in den nächsten Monaten.
Die E-Bike-Garage soll als Teil einer zukunftsorientierten städtischen Mobilitätsstrategie dazu beitragen, E-Bikes (Pedelecs) zum Alltagsfahrzeug zu machen - im täglichen Berufs-, Einkaufs- und Freizeitverkehr. Auftraggeber ist die Stadt Bochum. Produziert wird sie von dem innovativen Start-Up Unternehmen „GEMBO“.

Fahrräder mit E-Antrieb tauchen, nicht nur in Bochum, immer häufiger im Straßen- und Freizeitverkehr auf. Immer mehr Menschen sehen die Vorteile gegenüber einem „klassischen“ Fahrrad, allerdings stehen diesen Vorteilen oft hohe bis sehr hohe Anschaffungskosten gegenüber. Daraus entsteht automatisch das Bedürfnis, das eigene E-Bike nicht einfach „an der nächsten Laterne“ anzuschließen, sondern diesen Wertgegenstand sicher zu verwahren. In der eigenen Garage oder im Keller ist dies gegeben, unterwegs gibt es allerdings oft nur ein spärliches Angebot an sicheren Abstellmöglichkeiten.

Eine Garage für E-Bikes wird am 05.11.2018 im Technologiequartier in Bochum in Betrieb genommen. Matthias Olschowy als Nahmobilitätsbeauftragter der Stadt testet die Funktion. +++ Foto: Lutz Leitmann / Stadt Bochum

Mit den innovativen E-Bike-Garagen, die in dieser Form einzigartig sind, möchte die Stadt Bochum allen E-Bike-Fahrerinnen und Fahrern die Möglichkeit geben, ihre „Wertgegenstände“ sicher vor Witterung und Diebstahl zu verwahren, um somit die Nutzung von E-betriebenen Fahrrädern zu fördern. Dazu schafft die Stadt Bochum insgesamt fünf dieser Garagen an, um sie an unterschiedlichen Standorten zu testen. Und während Ihr E-Bike sicher verschlossen ist, können Sie ihren Akku kostenlos mit klimafreundlicher Sonnenenergie laden. In diesem Sinne: Von A nach B mit E!

Jede E-Bike-Garage verfügt über insgesamt 6 abschließbare Kabinen, in welche jeweils zwei E-Bikes passen. Die eigene Solaranlage versorgt die Garage mit der nötigen Energie, in jeder Kabine befinden sich zwei Steckdosen um die Akkus der E-Bikes aufladen zu können. Durch die autarke Stromversorgung kann jede Garage jederzeit problemlos versetzt werden, eine feste Installation ist nicht nötig.
Die Nutzung der Garagen ist komplett kostenlos und bedarf keiner gesonderten Anmeldung. Alles, was für eine Nutzung erforderlich ist, ist ein Mobilfunktelefon. Per SMS werden die Zugangscodes verschickt, mit welchen die Nutzerinnen und Nutzer Zugriff auf eine Kabine erhalten.

Das folgende Video erläutert den kompletten Vorgang

Eine ausführliche Bedienungsanleitung befindet sich ebenfalls an jeder Garage.

Eine Garage für E-Bikes wird am 05.11.2018 im Technologiequartier in Bochum in Betrieb genommen. Matthias Olschowy als Nahmobilitätsbeauftragter der Stadt testet die Funktion. +++ Foto: Lutz Leitmann / Stadt Bochum

Weitere Informationen zur E-Bike-Garage finden Sie auf der Projektseite www.e-bike-garage.de
Auf dieser Seite können Sie ebenfalls die genauen Standorte sowie die Belegung der Garagen erkennen. Sie finden dort ebenfalls die Kontaktdaten der Firma GEMBO, welche neben der Herstellung der Garagen auch für deren Betrieb verantwortlich ist.

Die E-Bike-Garagen sind eingebettet in das Projekt „eBikeBO: Ermittlung von Standorten für mobile und energieautarke E-Bike- Ladegaragen im Bochumer Stadtgebiet“, welches vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) gefördert wird.
Die Garagen werden in der Projektlaufzeit alle paar Monate Ihren Standort wechseln. So soll möglichst allen Bochumerinnen und Bochumern die Möglichkeit gegeben werden, die E-Bike-Garage in ihrer Nähe testen zu können.


Förderung

Logos: "Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit" und "Nationale Klimaschutz Initiative"

  • Förderkennzeichen: 03KBR0026
  • Projektlaufzeit: 1. April 2018 bis 30. September 2019
     

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

www.bmu-klimaschutzinitiative.de

Projektträger Jülich, Bereich Klimaschutz

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Ansprechperson:
Philipp Schuster
Tel.: 0234/910-1255
Mail: PSchuster@bochum.de



Die Stadt Bochum auf facebook   Folge der Stadt Bochum auf Twitter   Die Stadt Bochum auf YouTube   Folge der Stadt Bochum auf Instagram   Die Stadt Bochum auf flickr

 
Werbepartner