Informationen bei Gefahren und Naturkatastrophen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ein überfluteter Keller, Sturmschäden, Kampfmittelfunde, Rohrbrüche und viele andere Schäden entstehen schneller als gedacht und treffen uns häufig unvorbereitet.

Damit Sie bei Gefahren oder im Schadensfall gut vorbereitet sind, haben wir für Sie nützliche Informationen zusammengestellt.
Hier erfahren Sie, wie Sie sich im Notfall am besten verhalten, welche Maßnahmen getroffen werden können und welche Ansprechpersonen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Collage zum Thema Gefahrenlagen

Allgemeine Informationen

nach oben

Anhaltende Hitze

Informationen der Feuerwehr Bochum zum Verhalten bei anhaltender Hitze.

nach oben

Erdbeben

Kontakt:
Im Notfall informieren Sie die Leitstelle der Feuerwehr (Notruf 112). Informationen zur weiteren Vorgehensweise der Feuerwehr können Sie im Internet unter www.bochum.de und unter www.notfallinfo-bochum.de nachlesen sowie der örtlichen Presse entnehmen.

Weitere Infos:
Informationen zu Vorsorge und Eigenhilfe erhalten Sie hier sowie auf dem Merkblatt des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

nach oben

Epidemie / Pandemie

Symbolbild Epidemie: Es sind zwei Hände in Gummihandschuhen zu sehen, die eine Spritze aufziehen. Im Hintergrund sitzt ein Patient.
Kontakt:

Gesundheitsaufsicht des Gesundheitsamtes

Weitere Infos:
Auf der Internetseite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe erhalten Sie umfassende Informationen zu den sogenannten biologischen Gefahren und zur Influenzapandemie (Grippe).


nach oben

Explosion

Kontakt:
Bitte beachten Sie die Informationen im Internet unter www.bochum.de und unter www.notfallinfo-bochum.de, gegebenenfalls öffentliche Durchsagen sowie Mitteilungen der örtlichen Presse (Radio Bochum).

Weitere Infos:
Informationen des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe zum Verhalten nach einer Explosion.

nach oben

Großbrand

Kontakt:
Bei einem Brand alarmieren Sie umgehend die Feuerwehr (Notruf 112). Informationen zur aktuellen Lage können Sie dann im Internet unter www.bochum.de und www.notfallinfo-bochum.de nachlesen sowie der örtlichen Presse (Radio Bochum) entnehmen.

Weitere Infos:
nach oben

Hochwasser / Starkregen

Symbolbild Hochwasser: Es ist ein überschwemmtes Haus zu sehen, der Wasserspiegel hat bereits die Hälfte des Erdgeschosses erreicht.
Kontakt:

Im Falle von Hochwasser und dadurch überfluteten Kellerräumen beziehungsweise Wohnungen kontaktieren Sie die Leitstelle der Feuerwehr (Notruf 112).
Das Technische Hilfswerk wird im Rahmen der Amtshilfe für die Feuerwehr tätig. Die Alarmierung und der Einsatz erfolgt über die Leitstelle der Feuerwehr.

Die Entsorgung von beschädigten Gegenständen oder sonstigen durch das Hochwasser entstandenen Abfällen übernimmt der Umweltservice Bochum:
Tel.: 0234 / 33 36 0, Fax: 0234 / 33 36-109
(Sperrmüllhotline: Tel.: 0800 / 19 95 90 0, Fax: 0800 / 87 24 62 5)

Um die Dokumentation und die Schadensaufnahme vor Ort kümmert sich das Tiefbauamt der Stadt Bochum (Telefon: 0234 / 910-36 01 oder 0234 / 910-36 61, E-Mail: tiefbauamt@bochum.de).

Weitere Infos:
Sonstige Hilfen
nach oben

Kampfmittelfunde

Symbolbild Kampfmittelfund: Zwei Personen laden eine entschärfte Fliegerbombe in einen Lastkraftwagen zum Abtransport.
Kontakt:

Falls Sie eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg oder ein sonstiges Kampfmittel finden, informieren Sie bitte die Leitstelle der Feuerwehr (Notruf 112). Für weitere Informationen zur Entschärfung oder zu Evakuierungsmaßnahmen richtet die Feuerwehr ein Bürgertelefon ein. Die Telefonnummer wird kurzfristig im Internet unter www.bochum.de und unter www.notfallinfo-bochum.de sowie im örtlichen Rundfunk und der Presse bekanntgegeben.

Weitere Infos:
Informationen zu den allgemeinen Verhaltensmaßnahmen und den Maßnahmen der Feuerwehr nach Kenntnis eines Kampfmittelfundes erhalten Sie hier.

nach oben

Rohrbruch (Gas, Wasser, Abwasser)

Gas, Wasser
Bei akuter Gefährdung: Leitstelle der Feuerwehr alarmieren (Notruf 112).
Im Falle eines Rohrbruches können Sie dies den Stadtwerken Bochum melden.
(Störungshotline der Stadtwerke Bochum: 0234 / 960-22 22)

Abwasser
Sofern Sie ein Leck in einem Abwasserrohr oder Kanalschäden feststellen, wenden Sie sich bitte an das Tiefbauamt:

Entwässerung der öffentlichen Flächen:
Sachgebiet „Kanalunterhaltung“
Herr Akar
Tel: 0234 / 910-27 65
E-Mail: CAkar@bochum.de

Herr Sopart
Tel: 0234 / 910-29 78
E-Mail: HSopart@bochum.de

Entwässerung der privaten Grundstücke:
Sachgebiet „Kanalkataster und Grundstücksentwässerung“
Herr Pohl
Tel: 0234 / 910-16 06
E-Mail: FPohl@bochum.de

nach oben

Stromausfall

Kontakt:
Im Falle eines Stromausfalles können Sie dies den Stadtwerken Bochum melden.
(Störungshotline der Stadtwerke Bochum: 0234 / 960-11 11)

Achtung:
„Bitte nicht die 110 oder 112 wählen“, warnt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in einer Broschüre. Denn ein Stromausfall ist kein Notfall. Viele Anrufe beim Notruf überlasten die Leitungen, echte Notfälle kommen dann nicht mehr durch. Der Stromversorger kann sogar besser sagen, woran es liegt und wie lange das Ganze dauern wird.
 
Weitere Infos:

Informationen des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe zum Thema „Stromausfall“

nach oben

Unwetter / Sturm / Gewitter

Symbolbild Sturm: Es ist eine Frau beim Überqueren einer Straße zu sehen. Sie kämpft gegen starken Sturm an. Der Regenschirm in ihrer linken Hand ist durch den starken Wind kaputt gegangen.
Kontakt:

Im Notfall informieren Sie die Leitstelle der Feuerwehr (Notruf 112). Informationen zur weiteren Vorgehensweise der Feuerwehr werden im Internet unter www.bochum.de und unter www.notfallinfo-bochum.de sowie in der örtlichen Presse bekanntgegeben.

Weitere Infos:
nach oben

Download

Alle Informationen zu den möglichen Gefahren können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.

nach oben

Die Stadt Bochum auf facebook   Folge der Stadt Bochum auf Twitter   Die Stadt Bochum auf YouTube   Folge der Stadt Bochum auf Instagram   Die Stadt Bochum auf flickr

Impressum
 
Werbepartner